Es ist der 10. Dezember und endlich hat das Warten ein Ende! Die letzten Beiträge dürfen heute noch eingereicht werden und auch der ein oder andere Nachzügler kann sein Werk natürlich noch an 10words@gmx.de senden! Wir fangen derweil schon einmal mit unserem ersten Beitrag an.

Noch einmal zur Erinnerung: Nach Veröffentlichung aller Beiträge wird es eine Abstimmung geben, in der ihr euren Favoriten wählen könnt.

Nun zu unserem ersten Beitrag:
Es ist ein Gedicht von Christian G.

Verbunden von Christian G.
Verbunden von Christian G.

Ein paar Informationen zu Werk und Autor:
Warum nahm Christian an diesem Projekt teil?
„Ich habe lange nichts mehr geschrieben und mag solche Wettbewerbe als Möglichkeit, die Muse wieder arbeiten zu lassen.“

Was hat ihm daran besonders gefallen?
„Die Möglichkeit, trotz Wortvorgabe formal recht frei arbeiten zu können und die Fantasie eben durch teilweise spezielle Wörter anzuregen.“

Wo gab es Schwierigkeiten?
„Da mein Sprachstil in lyrischen Texten oft etwas „altbacken“ ist, ist es schwierig Wörter wie „abrutschen“ einzubringen.“

Wie sahen Christians erste Schritte aus?
„1. 10 Wörter aufteilen und untereinander in Verbindung setzen.
2. Thema jeder Strophe und des gesamten Textes ausarbeiten
3. Formales“

Wie lang hat er an seinem Beitrag gearbeitet?
„Drei Tage Ideen reifen lassen, einen Tag schreiben“

So beschreibt er seinen Entwurf in einem Satz:
„Personalisierte und emotionalisierte Betrachtung einer herbstlichen Szenerie.“
Und….Was möchte uns Christian noch über seinen Beitrag mitteilen?
„Drei Strophen a 4 Verse im 5hebigen Jambus, teilweise mit weiblicher Kadenz.“